Montag, 28. Mai 2012

CupCakes - Geburtstagseinladungen - Part 2

Neben der Versorgung kranker Kinder, dem üblichen Alltagsstress und ein paar Tagen im Grünen habe ich es heute nun doch mal geschafft, die Einladungen zum 1. Geburtstag der Kinder fertig zu stellen. Ich hab jetzt keine Bastelanleitungsfotostrecke gemacht, da ich nicht sooo spektakuläre Dinge im Innenleben veranstaltet habe. Darum bekommt Ihr nur ein paar zusammenfassende Bilder vom Endprodukt zu sehen.

Links in die Karten hab ich mit meiner mehr oder weniger schönen Handschrift den Einladungstext notiert. Darunter habe ich die Seite als kleinen Hingucker mit einer Blüte und einem Jewel verziert.

Für die andere Seite habe ich zwei Fototags gebastelt. Eins zum Wenden mit einem Bild von kurz nach der Geburt und einem ziemlich aktuellen Bild. Das andere Tag zeigt ein Foto der beiden mit Partyhütchen vom Shooting Ende Januar. Auf der Rückseite sind Geburtstagssprüche mit Glitzer :)
Die Kartenseite darunter habe ich einfach nur mit 2 Geburtstagsbildern bestempelt - dann reichts auch, sonst isses ja so überladen. Das eine Großelternpaar hat seine Karte heute schon entgegen genommen und sich gefreut :)

Viel Spaß beim Bilder gucken!




Mittwoch, 16. Mai 2012

CupCakes - Geburtstagseinladungen - Part 1

So - auf gehts. Hier nun endlich meine Einladungskarten zum ersten Geburtstag der Zwillinge. Gebastelt hab ich gestern. Allerdings nur das Außen (vorerst). Für das Innenleben kommt noch ein weiterer Post, da ich dafür noch was bestellen musste.

Da ich mehrere Einladungen gleicher Größe basteln wollte, hat es sich natürlich mal wieder angeboten eine Schablone aus Zeichenkarton zu basteln. Die Einladungen sollen ja ein bißchen wie Cupcakes aussehen. darum hab ich einfach 2 große Kreise auf gleicher Höhe gezeichnet und dann Tangenten im gleichen Abstand eingezeichnet. Es wurde nach vielen Überlegungen doch eine Klappkarte.



Anschließend hab ich die Schablone 5mal übertragen auf mein ausgewähltes Papier (das hab ich ja schon mal gezeigt) und fleißig ausgeschnippelt. Damit das Innenleben der Karte nicht so platt aussieht, habe ich wieder die Ränder mit einem Stempelkissen abgestriffen.



Da mir der Knick zu instabil erschien, habe ich die Falzkante mit einem bunten Washitape versehen.

Jeder CupCake sieht umso hübscher aus, wenn er in einem netten Papierförmchen steckt, darum habe ich aus den gestern gekauften Paperbögen, kleine Förmchen zugeschnitten. Die Ränder hatten schon ihre hübsche Form. Da es die Papiere aber nur jeweils dreimal gab (das hab ich aber erst beim Zuschneiden gesehen), gibts 3 mal viele Schmetterlinge und 2 mal das blaue Förmchen, aber das war Schicksal.

Da ich es mag, wenn Schleifchen und so Zeugs an Kärtchen dran sind, habe ich noch cremefarbenes Schleifenband zugeschnitten und wollte dieses dann mit doppelseitigem Klebeband auf den Karten anbringen. Da hab ich gesehen, dass das cremefarbene Band nur für 3 Karten reicht. Hatte dann nur noch dunkelbraunes, aber das hat schön zu den blauen Förmchen gepasst und das helle gut zu den Schmetterlingen - Destiny!!!

Nachdem das Schleifenband angebracht war, hab ich die Förmchen aufgeklebt.

Ein Cupcake braucht ja auch immer ein Topping Ich habe dafür wieder eine Schablone aus Zeichenkarton gebastelt (ist eher so ein Klekstopping, aber die Karte soll ja noch in einen Briefumschlag passen) und mit dieser die Form auf die Reste des Kartenpapiers übertragen, ausgeschnitten, die Ränder mit dem blauen Stempelkissen abgestriffen und aufgeklebt.

Damit das Topping aber noch ein bißchen "echter" daher kam, hab ich aus einem roten Herzpapier mit Hilfe meines Shape Cutters und meiner Kreisschablone ein paar Kirschen ausgeschnitten und diese aufgeklebt.


Dann hatte ich gestern keine Lust mehr. Will ja wieder was mit Fotos drinnen machen, aber da hab ich erst heute Fotopapier bestellt.. man muss ja auch mal ne schöpferische Pause einlegen. Bis jetzt find ich die Kärtchen ganz knorke - Was meint Ihr?



Beutezug

So, morgen leg ich mit der Einladungskartenbastelei los. Im Vorfeld hab ich mich mal wieder durch einige Shops geshopt und einige Dinge eingekauft. Teilweise auch Sachen, die ich gar nicht für die Karten brauchen kann, aber die ich unbedingt haben musste XD

Joah - ich zeig mal was ich so habe und gehe dabei mal Shopweise vor (keine Panik, sind nur 2 Läden).
Als erstes kann ich nur allen berliner Bastelfreunden oder berlinbesuchenden Bastelfreunden das Edelhoff Kreativkaufhaus ans Herz legen. Dort gibt es Künstlerbedarf, Strickzeugs, alles fürs Nähen, Sticken, Häkeln, Schreibwaren, Material und Tools fürs Scrapbooking und alles für sämtliche sonstigen Handarbeitshobbies.
Dort hab ich heute die Papers für die Karten gekauft und noch ein paar hübsche kleine Design-Papers, die ich auch noch verbasteln will. Die Einladungen sollen wie Cupcakes aussehen und schön bunt werden.


Dann habe ich noch im Netz einen supertollen Shop gefunden, der soviel tolle Scrapbooking-Sachen verkauft, dass ich die Seite meide, weil ich mich sonst täglich arm shoppen würde. Hier mal der Link zur  Scrapbook Werkstatt. Da gibt es sogar ein Forum,
In diesem Shop habe ich mir ein Journal gekauft, zu dem es auch noch ein Schleifenband und ein paar Papierblümchen als Deko gab. Das ist vielleicht auch für Einsteiger mal ganz interessant, weil es schon ein "fertiges" Album ist mit verschiedenen Papers als Seiten, mit durchsichtigen Overlays als Deko und Journal-Tags für Notizen. Dieses Album kann man dann ganz nach Gefallen mit allem was man so an Bastelzeugs oder Sonstigem (Knöpfen, Papierresten, Eintrittskarten, etc) und natürlich Fotos ganz individuell gestalten und für Anfänger ist es vielleicht ganz nett, schon eine hübsche Vorlage zu haben und nicht so vorm weißen Nichts zu stehen :) Hier noch mal der Link zum Artikel auf der Seite, da ist auch ein ganz süßes Video zum Journal: BluePrints-Daily--A-Mother-s-Love
und hier auch ein paar Fotos:





Dann hab ich mir noch diverse Papers und Sticker aus der Carefree-Collection (nein, nein, nicht die Slipeinlage) bestellt und ein paar Buttons, Batches, eine Bordüre und sogenannte Washi-Tapes (bunte Klebestreifen  sozusagen). Ich sag Euch das nur, weil ich den Shop total klasse finde und man da wirklich alles bekommt, was das Scrapbooking-Herz begehrt.



 


So, das also nur noch als kleines Vorgeplänkel bis ich dann endlich mit meinem neuen Bastelpost loslege. Der erste Teil der Bastelei ist sogar schon fertig und kommt bald *stolzbin-hähähä*

Mittwoch, 9. Mai 2012

Mein mediterraner Gemüseauflauf

Heute stand ich wieder in der Küche und hab für mich gekocht, da dachte ich mir, ich mach gleich noch ein paar Fotos und dann nen neuen Blogpost draus. Es handelt sich um einen leckeren Gemüseauflauf, den Ihr natürlich noch nach Herzenslust und Eurem Gusto pimpen könnt.

Für eine große Auflaufform braucht man:
  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 500g stückige Tomaten
  • 150g Feta (+/-)
  • Olivenöl
  • Zitronensaft
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer
 
 Das sind so meine Basics, man könnte auch noch Paprika dazu nehmen, Knofi (den hatte ich nicht mehr da), natürlich viele frische Kräuter (hatte ich auch nicht da) wie Rosmarin, Thymian, etc, wers scharf mag nimmt Chillis, etc. pp.  

Zubereitung

Zu Beginn den Backofen auf 200° C vorheizen. Anschließend die Aubergine waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben in eine Auflaufform ziegelartig einlegen, salzen, pfeffern und mit Olivenöl beträufeln. 
Die Auflaufform in den Ofen stellen und die Aubergine schon mal so ca. 15 min garen lassen. Dann sieht sie hinterher ungefähr so aus:
Nun die Zucchini waschen und fein würfeln. Die Zwiebel schälen und ebenfalls fein würfeln. Zucchini und Zwiebel in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und einen Spritzer Zitronensaft dazu geben umrühren und dann den EL Tomatenmark in die Pfanne geben, kurz anschwitzen.
 Anschließend mit den stückigen Tomaten ablöschen. Diese Soße ein bißchen einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Auflaufform aus dem Ofen nehmen, die Tomatensoße über die Aubergine geben und dann Feta drüber krümeln (wer etepetete ist kann den Feta auch vorher würfeln und dann die Würfelchen drüber streuen).
Die Auflaufform nochmal für so 10-15min in den Ofen stellen - fertig :)
 

Guten Appetit!

Dienstag, 8. Mai 2012

Rezept für mein Tomatensüppchen


 Da ich ja letztens schon vom Abnehmen geschrieben habe, hab ich mir gedacht, ich lass Euch mal an ein paar meiner Rezepte teilhaben. Vielleicht findet ja der ein oder andere etwas zum nachkochen :)

Eröffnen möchte ich meinen Rezeptereigen mit einem Tomatensuppenrezept. 

Für einen großen Topf (reicht für 2 Personen für 2 Mahlzeiten) braucht man:

  • 1 Bd Suppengrün (sollte noch einigermaßen frisch sein, was nicht gut ist kann man großzügig abschneiden, wer Sellerie und Lauchstange auch so verwurstet bekommt kann diese auch ganz kaufen. Man braucht vom Suppengrün 2 Karotten, 1 große Ecke/Scheibe Knollensellerie, eine kleine Stange Lauch)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose Dosentomaten (800ml)
  • ca. 3/4l Wasser mit etwas körniger Brühe oder selbst gekochte Brühe
  • 4-5 in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten
  • etwas Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft, (Kreuzkümmel, wenn man mag, ich liebe das)
Das sind meine Basics, wer mag kann ja noch anderes Gemüse wie Paprika, Zucchini oder auch Ingwer, Peperonies oder Chillies dazu nehmen.

Zubereitung:
Das Suppengrün putzen, die Möhren und den Sellerie schälen und in grobe Würfel schneiden. Den Lauch putzen und in grobe Ringe schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und grob würfeln.
Etwas Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und das vorbereitete Gemüse etwas anschwitzen.

Die Dosentomaten (mit dem Tomatensaft) dazugeben und im Topf zerquetschen (so mache ich das, man kann die auch vorher mit einem Messer zerteilen).
Die getrockneten Tomaten einfach dazu geben und mit dem Wasser/der Brühe auffüllen.

Alles 20-30 min köcheln lassen.

 
Anschließend die Suppe mit einem pürieren und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, noch einem Schuss Olivenöl und Kreuzkümmel würzen.

Ich mag die Suppe gern, weil sie super schnell geht. Man muss beim Gemüseputzen keine großen Schnitzkünste aufwenden und hat nicht viel zu tun und sie ist zudem sehr figurfreundlich. Die einzige Zutat, die kalorienmäßig etwas ins Gewicht fällt ist das Olivenöl, aber Fett ist ja auch wichtig.

Viel Spaß beim Nachkochen. Sagt mal, obs Euch geschmeckt hat ;)

Freitag, 4. Mai 2012

Glossybox - Da isse

So, lange hab ich nichts geschrieben, aber ich kriege derzeit kreativ nichts so richtig auf die Reihe. Das ist ganz schlimm. Aber demnächst bastel ich wieder was. Der Geburtstag der Kinder steht an und ich wollte ja so gerne ein paar schöne Einladungen basteln und das mache ich auch - wird ja so langsam Zeit.

Heute kam nun die Glossybox bei mir an. Ein hübscher kleiner Karton, in dem noch eine hübschere kleine Schachtel war - soweit so gut der Eindruck. 

Schön mit Seidenpapier und Schleifchen verpackt erwarteten mich meine Pröbchen. Auf den ersten Blick dachte ich - toll, das kriegst Du ja bei Douglas umsonst dazu. Aber dann bei genauerem Hinsehen wars doch ganz ok.
In der Box war 
Eine kleine Probe Guhl Color Schutz & Pflege Goji Beere (naja, ohne Spülung ist das bei mir immer doof) - brauch ich ja eigentlich noch die Spülung oder?

Ein Blush von BM beauty (?) in Peachy Glow - Probengröße - noch nicht ausprobiert, weils bestimmt ne staubige Angelegenheit wird. Ganz kleine Dose, ganz puderiger Blush

Ein Lippenstift von Sans Souci Lip delight in "Soft Mauve" (140) (Anti-Aging) - Orignalgröße - eine superschöne Farbe und eine schöne Textur, über den Lippenstift hab ich mich wirklich gefreut - hab mal im Internet recherchiert und da ist der für um die 10,-€ zu haben.
Ein Lipgloss von Illamasqua Intense Lipgloss in Hermetic (Anti Age) - 7ml entspricht schon irgendwie einer Originalgröße - eine super dunkle farbe, die kann ich nur mit anderen Farben auf den Lippen "mischen" oder zu Halloween tragen, wenn ich als Miss Adams gehe ;) Eine Internetrecherche ergab, dass dieser Lipgloss für 20$ bei amazon.com zu haben ist.

So, hier habe ich mal die beiden Lippenprodukte geswatched (wie man neudeutsch so schön sagt)
Eine Falten.Mindernde Tagescreme von EUBOS (?) Med - Probengröße - Muss ich morgen mal ausprobieren.

 

Eine Parfumprobe von Thomas Sabo "Charme Creme" - Probengröße - riecht wirklich schön, überleg mir den Flakon zu holen (das ist der eigentliche Sinn dieser Box, die Leute anzufixen *lach* )

Joah - ich könnte ein bißchen beleidigt sein, weil soviele Anti-Age Produkte dabei waren. Das hat man davon, wenn man sein wahres Alter angibt... *lach*

So, nun die große Frage: Lohnt sich die Glossybox? 
Also wenn man Spaß an Kosmetik und Wundertüten hat und einem 15,-€ im Monat nicht weh tun, dann ist das schon ein toller Mädchenspaß. Man kann ja auf der Website ein persönliches Profil anlegen und bekommt dann ein bißchen was auf sich zugeschnitten. Nach kurzer Recherche kann ich sagen, dass auch die Produkte den Wert des Beitrages durchaus aufwiegen. Die Farbe des Lipglosses ist zwar gewöhnungsbedürftig (für mich), aber den krieg ich schon verwurstet. Wie heißt es so schön: 
Öfter mal was Neues.