Donnerstag, 22. November 2012

Gruselschübe

Kennt Ihr das? Schubladen, die für bestimmte Dinge gedacht sind, die man auf macht, aus denen man Sachen rausnimmt und wieder reinpackt und die dann auf Dauer - wie von Geisterhand - völlig verramschen, so dass man sich schon gar nicht mehr traut die Teile aufzumachen aus lauter Angst, sie nicht mehr zuzubekommen oder es einen schon davor graut etwas darin zu suchen. Kabelsalat en mass, ein heiloses Durcheinander.. Heute dachte ich: "Jetzt reichts aber" und habe einfach mal aufgeräumt. Statt alles wie sonst einfach aufzurollen und irgendwie wieder reinzutun, habe ich mich einfach allseits beliebter Boxen bedient und alles neu einsortiert. Keine große Nummer, keine neue Erfindung, aber äußerst effektiv.

Und nebenbei findet man oft alte Schätze. Meine "Wnschkugel", die mich schon seit 20 Jahren begleitet beispielsweise - geheimnisvoll funkelnd. :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen